Vita Dr. med. Andreas Grom,
geboren 1969 in Reutlingen

05/1988
Abitur am Albert-Einstein-Gymnasium, Reutlingen
07/1988 - 02/1990
Zivildienst, Kreiskrankenhaus Reutlingen
04/1990 - 11/1996
Studium der Humanmedizin an der Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg
11/1996
Abschluss des Studiums mit dem 3. Staatsexamen
12/1996
Verleihung des Grads des Doktors der Medizin der Medizinischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Titel der Dissertationsarbeit: „Klinische Bedeutung und neue diagnostische Erfassungsmöglichkeit von transi­torischer Myokardischämie bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit mittels des implantierten Kardioverter / Defibrillator.“
Doktorvater: Prof. Manfred Zehender
Benotung: magna cum laude
12/1996
Beginn der ärztlichen Tätigkeit und Facharztausbildung, Universitätsklinikum Freiburg, Abteilung Innere Medizin III, Kardiologie und Angiologie
Leitung bis 03/2000: Prof. Dr. Dr. h. c. Hanjörg Just
Leitung seit 04/2000: Prof. Dr. Christoph Bode
07/2003
Facharzt für Innere Medizin
06/2005
Schwerpunktbezeichnung Kardiologie
08/2005
Oberarzt am Universitätsklinikum Freiburg
10/2007
Übernahme der Praxis des verstorbenen Herrn PD Dr. med. Dr. phil. Dipl. Psych. Conrad Droste

Während der Zeit am Universitätsklinikum Freiburg umfang­reiche wissenschaftliche Betätigung mit zahlreichen Publika­tionen, Buchbeiträgen und Kongressbeiträgen im Bereich der klinischen Rhythmologie, der Herzschrittmacher- und Defi­bril­lator­technologie und der invasiven Kardiologie.

Akademische Lehrtätigkeit (u. a. EKG-Vorlesung, Vorlesung „Kardio­logische Notfälle“, Studentenkurs „Innere Medizin“), Prüfer im 2. und 3. Staatsexamen für Medizinstudenten, Lehr­tätigkeit in der Krankenpflegeschule.

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften:

  • DGK – Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e. V.
  • BNK – Bund niedergelassener Kardiologen
  • ESC – Europäische Gesellschaft für Kardiologie
  • Deutsche Herzstiftung e. V.
  • Arztforum Freiburg